Gemeinde Sigmaringendorf

Seitenbereiche

Rathaus Sigmaringendorf
Gemeinde Sigmaringendorf
Gemeinde Wappen

Kontakt und Urheberrecht

Donau-Laucher-Schule
Kirche St. Peter und Paul Sigmaringendorf
Abenteuerspielplatz
Winkendes Mädchen

Wappen

Gemeindewappen

Gemeindewappen
Gemeindewappen

Das seit 1949 gültige dreigeteilte Wappen der Gemeinde ist in rot und gelb gehalten.

Das alte Bergwerkszeichen von Hammer und Schlägel oben links weist auf die über dreihundertjährige Geschichte des größten, wichtigsten und mit der Geschichte der Gemeinde, vor allem des Ortsteiles Laucherthal, verbundenen Industriebetriebes hin: Die Fürstlich Hohenzollernschen Hüttenwerke, heute als "ZOLLERN" weltweit agierender moderner Betrieb der Metallverarbeitung mit Betriebsstätten im In- und Ausland.

Die im mittleren Wappenteil abgebildete Pflugschar steht für die traditionell bäuerliche Struktur vor allem des Gemeindeteiles Sigmaringendorf über die Jahrhunderte hinweg.

Der im unteren Teil abgebildete zollerische Hirsch dokumentiert die seit 1535 bestehende Zugehörigkeit von Sigmaringendorf zu Grafschaft und Fürstentum Hohenzollern-Sigmaringen.

Infos

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Das Wort "Wappen" stellt die niederdeutsche Sprachform des Wortes "Waffen" dar. Es tauchte erstmals im 12. Jahrhundert in der speziellen Bedeutung von "Waffenzeichen" auf. Die ersten Wappen sind Zeichen mit Fernwirkung, die auf Schild, Helmen, Rüstungen, farbigen Bannern und Pferdedecken angebracht wurden.

Als umfassende Kulturerscheinung verbreitete sich das Wappenwesen sehr schnell über die Kreise des Adels hinaus, und schon im 15. Jahrhundert lassen sich sehr viele bürgerliche Wappen nachweisen.

Kontakt und Urheberrecht

Gemeindeverwaltung Sigmaringendorf | Hauptstraße 9 | 72517 Sigmaringendorf | Fon 07571 7305-0 | Fax 07571 14907 | bmvorzimmer@sigmaringendorf.de
© 2017 Gemeinde Sigmaringendorf - cm city media GmbH